Zurück zu → Veranstaltungen

Perspektiven nachhaltiger Energieversorgung - Speicherung elektrischer Energie mit neuartigen Batterien

Die Nutzung von Strom aus Wind- und Solaranlagen stellt besondere Anforderungen an die Speichertechnik, da elektrische Energie als solche nicht gespeichert werden kann und in andere speicherbare Energieformen umgewandelt werden muss. Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen moderne und neuartige Methoden zur Energiespeicherung in Batterien und Akkumulatoren. In der aktuellen Diskussion werden neben den Lithium-Ionen-Batterien, welche derzeit die leistungsfähigsten, wiederaufladbaren Akkumulatoren darstellen, sogenannte Flow-Batteries diskutiert. Die Flow-Batteries unterscheiden sich im Aufbau und der Leistungsfähigkeit deutlich von traditionellen Batterien, denn in Flow-Batteries ist für jede Halbzelle ein Kreislauf installiert, in dem ein Elektrolyt mit einem geeigneten Redox-Paar zirkuliert. Im Vortrag lernen Sie die technischen und chemischen Grundlagen dieser beiden neuen Batterietypen kennen. Im Workshop werden Sie praxistaugliche, sehr einfache Schulversuche, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, die chemischen Grundlagen dieser Batterien zu verstehen, erproben. Gerade Flow-Batteries lassen sich mit vielen Alltagsprodukten wie beispielsweise grünem Tee, Kaffee, Kakao, Rotwein und Henna betreiben. Ebenso werden Experimente zur Brennstoffzelle vorgestellt, für dessen Betrieb die Aktivkohleelektrode nach Oetken notwendig ist. Der Selbstbau einer solchen Elektrode wird ebenfalls Bestandteil des Workshops sein. Folgende Stationen werden im Seminar angeboten: - Grundlagenversuche zu Redox-Flow-Batteries - Spaßbatterien zu Redox-Flow-Batteries - Versuche zum Lithium-Ionen-Akkumulator - Selbstbau einer Aktivkohlelektrode für den Einsatz in Versuche zur Brennstoffzelle


HinweiseFür Snacks und Getränke wird gesorgt. Es entstehen keine Kosten.
Termin22.02.2018 14:00 - 22.02.2018 18:00
→ In Kalender eintragen
OrtAm Bahndamm 1, 25813 Husum
→ Auf Landkarte zeigen
ReferentD. Rosenberg, S. Pansegrau, S. Böttger, M. Busker
Max. Teilnehmer24
OrganisationUniversität Flensburgmehr...

Klingt interessant?


Möchten Sie teilnehmen? Dann → buchen Sie bitte diesen Termin!


Informationen zur Stützpunktschule


Diese Veranstaltung wird von der Stützpunktschule 'Hermann-Tast-Schule' koordiniert [→ Leitdaten] . Alle Veranstaltungen dieser Stützpunktschule finden Sie → auf dieser Seite.

Rückfragen zu diesem Termin beantworten die Koordinatorinnen und Koordinatoren der Schule:

Transfer Wissenschaft Schule

Kontakt



Diese Seite: