Zurück zu → Veranstaltungen

Bedrohungssituation der Seeschwalben im Neufelderkoog Vorland durch die geplante 9. Elbvertiefung

Im Neufelderkoog Vorland brüten die letzten 36 Paare der Lachseeschwalbe in Nord- und Mitteleuropa. Ihre Brutplätze befinden sich im Schutz einer Flussseeschwalbenkolonie von etwa 2000 Brutpaaren. Während letztere sich zu rund 98 % vom Stint ernähren, der in der in der Elbmündung verlaufenden Medemrinne zahlreich auftritt, besteht die Nahrung der Lachseeschwalbe aus Mäusen, Amphibien, Regenwürmern, Insekten und der neobiotischen Wollhandkrabbe. Markus Risch stellt die Ökologie der Seeschwalben im Neufelderkoog vor und erläutert die akute Bedrohung der Brutkolonie durch die geplante 9. Elbvertiefung. Anschließend besuchen wir die Seeschwalbenkolonie etwa 200m vor Ort am Bauwagen des Schutzprojekts. Fotoausrüstung etc. kann mitgebracht werden.


Termin07.07.2016 14:15 - 07.07.2016 16:45
→ In Kalender eintragen
OrtBgm.-Plambeck-Str. 9, 25709 Marne
→ Auf Landkarte zeigen
ReferentDr. Markus Risch
Max. Teilnehmer16
OrganisationGesellschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung Molfsee

Klingt interessant?


Möchten Sie teilnehmen? Dann → buchen Sie bitte diesen Termin!


Informationen zur Stützpunktschule


Diese Veranstaltung wird von der Stützpunktschule 'Gymnasium Marne' koordiniert [→ Schulporträt] . Alle Veranstaltungen dieser Stützpunktschule finden Sie → auf dieser Seite.

Rückfragen zu diesem Termin beantworten die Koordinatorinnen und Koordinatoren der Schule:

Transfer Wissenschaft Schule

Kontakt



Diese Seite: